Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Unternehmenskommunikation bei VW Nutzfahrzeuge: Party und Reisen?

Der PRSH zu Gast in Stöcken – Ein Beitrag von Ann-Kristin Brandt (3. Semester BA PR)

 

PR steht für Public Relations, jedenfalls dachten wir das immer. Andreas Meurer sieht das anders. „Party und Reisen“ scherzt der Leiter der Kommunikation von Volkswagen Nutzfahrzeuge, als sich die Abteilung für Produkt-PR dem PRSH vorstellt. Eingeladen wurden Mitglieder des Vereins für Public Relations Studierende Hannovers am Dienstag, den 15. Oktober 2013.

Nach der Begrüßung von Herrn Meurer stellte sich jeder der vier Bereiche der Kommunikation des Unternehmens vor. Dazu gehören die Produkt-PR, die Unternehmenskommunikation,die Lifestyle-Kommunikation und die Interne Kommunikation. Die zehn Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung in Hannover arbeiten in einem vergleichsweise kleineren Kreis; in Wolfsburg sind allein etwa 250 Mitarbeiter mit der Kommunikation beschäftigt.

Die Unternehmenskommunikation ist vor allem Ansprechpartner für Wirtschaft, Personal und Umwelt, was die Marke VolkswagenNutzfahrzeuge betrifft. Die Mitarbeiter dieser Abteilung kümmern sich unter anderem um den Besucherdienst, Informationsveranstaltungen für Anwohner oder die Jahrespressekonferenz für regionale Medien. „Tue Gutes und sprich darüber“, so lautet auch hier das Motto der Kommunikation.

Das erste Nutzfahrzeug von VW, den “VW-Bulli“, den Ben Pon 1947 erfand, kennt wohl jeder von uns. Dass wir auch von seinen jüngeren Brüdern „Caddy“ und seit 2010 auch Pick-Up „Amarok“ erfahren, darum kümmert sich die Produkt-PR von VW Nutzfahrzeuge. So werden Produktneuheiten durch Fahrveranstaltungen von zwei bis drei Wochen der nationalen und internationalen Motorpresse vorgestellt. Dabei werden natürlich wie auch in den anderen Bereichen Pressemappen und -mitteilungen erstellt und versandt.

Um die Kommunikationaller Marketingthemen kümmert sich die Lifestyle-PR. So wird die Marke emotionalisiert und durch PR-Koorperationen mit VIP’s, Music Acts und Schauspielern in TV und Kino positioniert. Da kann es schon mal passieren, dass US-Schauspieler Tom Hanks ein Bild von seinem geliebten „VW-Amarok“ in die Kameras der late night show von David Letterman hält. Weitere Testimonials sind unter anderem der britische Sänger Robbie Williams und Starkoch Johann Lafer. Zudem ist die Lifestyle-Kommunikation Ansprechpartner für Journalisten für Magazine wie die Bunte und Elle.

Die Mitarbeiter der Internen Kommunikation informieren in der hauseigenen Zeitung „newstransporter“ über relevante Themen zur Marke und zum Standort. Artikel über das Azubi-Coaching, die eigene Feuerwehr im Werk oder das jährliche Familienfest informieren die Mitarbeiter regelmäßig. Dabei arbeitet die Abteilung auch mit der Internen Kommunikation anderer Standorte wie zum Beispiel in Pacheo (Argentinien) zusammen.

Nachdem die Studierenden einen Einblick in die Kommunikation des Unternehmens bekommen haben, durften sie an einer Führung durch die Produktionshallen teilnehmen. Fast 8.000 Mitarbeiter setzen in zwei Schichten in den riesigen Hallen die Nutzfahrzeuge zusammen, in denen später übernachtet, transportiert, geliefert und chauffiert wird. Dabei konnte der PRSH ein Einblick von der Pressung des Blechs der Motorhaube bis hin zum Montieren der Blinker gewinnen.

In der Produktion wird genauso hart gearbeitet wie in der Kommunikation. Von wegen Party und Reisen. Der PRSH bedankt sich bei Volkswagen Nutzfahrzeuge für eine informative und unterhaltsame Exkursion.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.