Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

PR(SH)-Interview mit Rüdiger Straub und Ion Linardatos

10551882_677887995618788_2044002314_nDie Bachelor-Studenten Leonie Döge und Tim Schäfer verbringen inzwischen die letzten Wochen ihres Praxissemesters bei Straub & Linardatos in Hamburg. Aus den Räumen einer ehemaligen Gewürzmühle in der Ottenser Kirchentwiete arbeiten sie für Kunden aus der Touristik- bzw. Telekommunikationsbranche. Im PR(SH)-Interview gewährten ihnen die beiden Geschäftsführer, Rüdiger Straub und Ion Linardatos, einen Einblick in dessen Sicht auf die sich wandelnde PR-Welt.

Rüdiger Straub (52) |  Geschäftsführer Straub & Linardatos

Public Relations bedeutet für mich eine großartige Chance in einem sich dramatisch verändernden Medienmarkt.

Ich liebe meinen Beruf, weil wir in unglaublich vielen Branchen auf Entscheiderbasis Informationen verarbeiten und Lösungen entwickeln.

Die bedeutsamsten Herausforderungen der Zukunft im Bereich PR sehe ich in der extremen Beschleunigung der Kommunikation und ihrer Fragmentierung. Wie erreichen wir unsere Zielgruppen, wer ist noch Leuchtturm?

Die PR-Profis der Zukunft sollten vor allem wissen, dass sie sich reinhängen müssen – jeden Tag aufs Neue. Ohne Fleiß kein Preis! 🙂

Eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Kommunikationsmanagement ergänzt ein gutes Bauchgefühl und große soziale Kompetenzen.

Was ich den Studierenden der Hochschule Hannover noch auf den Weg geben möchte (für ihren weiteren akademischen und beruflichen Werdegang): Seid neugierig. Lernt ein Leben lang. Und seid nett zu Euren späteren Praktikanten, sie werden einmal Eure Chefs!

Leadteam_Header_890x350

Ion Linardatos (49) |  Geschäftsführer Straub & Linardatos

Public Relations bedeutet für mich Kommunikation auf einem hohen Niveau!

Ich liebe meinen Beruf, weil ich über ihn viele interessante Menschen treffe, an vielen spannenden Projekten arbeite und für unsere Kunden etwas bewege. Am allermeisten aber liebe ich meinen Beruf, weil er mir die Möglichkeit gibt, Ideen, die aus meinem kleinen Kopf stammen, zu verwirklichen!

Die bedeutsamsten Herausforderungen der Zukunft im Bereich PR sehe ich in der digitalen Veränderung der Kommunikation. Hier sind noch Sachen möglich, die wir heute noch nicht mal denken können.

Die PR-Profis der Zukunft sollten vor allem die digitalen Kanäle beherrschen. Sie werden in Zukunft Standard sein.

Eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Kommunikationsmanagement finde ich sehr sinnvoll. Nur sollte sie immer auch einen Praxisbezug haben. Wir brauchen beides: kluge Köpfe und Macher.

Was ich den Studierenden der Hochschule Hannover noch auf den Weg geben möchte (für ihren weiteren akademischen und beruflichen Werdegang): Beschäftigt euch mit Dingen, mit denen ihr euch normalerweise nicht beschäftigen würdet. Seid offen. Seid neugierig. Habt Mut.

Die PR(SH)-Interviews führten Tim Schäfer und Leonie Döge (4. Semester BA PR).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.