Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Alumni-Portrait | Nina Krake

Nina Krake ist Volontärin in der Konzernkommunikation der Volkswagen AG. Die 26-jährige Absolventin der Hochschule Hannover hat dort bereits ihre Masterarbeit im Bereich „Elektronische Medien“ geschrieben. 2014 war sie Teil der #30u30-Crew und gehörte zu den 30 Young PR Talents aus Deutschland. Heute stellt sie sich unseren Fragen im Alumni-Portrait.

Nina KrakeWie hast du den Berufseinstieg nach dem Studium geschafft? Und was machst du heute?

Ich habe meine Masterarbeit im Auftrag von Volkswagen verfasst und dort während des vierten Semesters ein fünfmonatiges Praktikum absolviert. Dadurch konnte ich bereits im Studium einen Einblick in das Unternehmen bekommen. Ich habe mich dann bewusst dazu entschieden, mich für einen Berufseinstieg bei Volkswagen zu bewerben. Nun bin als Volontärin in der Konzernkommunikation tätig und zurzeit im Bereich „Elektronische Medien“ eingesetzt.

Wenn du dich an deine Studienzeit an der Hochschule Hannover zurück erinnerst, was vermisst du am meisten?

Das Studentenleben mit all seinen Vorzügen. 😉

Inwieweit hat dir der PRSH e.V. für deine Zukunft geholfen?

Durch die aktive Mitarbeit im PRSH hatte ich die Möglichkeit, bereits während des Studiums branchenrelevante Kontakte zu knüpfen und ein eigenes Netzwerk aufzubauen. Darüber hinaus habe ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln können – von denen ich auch heute im Berufsalltag noch profitiere. Vor allem konnte ich durch das Engagement im PRSH meine eigenen Fähigkeiten in Teamführung und Projektmanagement erweitern und einen umfassenden Einblick in die Branche gewinnen.

Wie schätzt du die Bedeutung einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung im Bereich PR und Kommunikationsmanagement für das Berufsleben ein?

Eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich PR ist auch heute noch sehr selten und unterscheidet uns von einer Vielzahl der Berufseinsteiger in der Kommunikationsbranche. Gemeinsam mit vielfältiger Praxiserfahrung und dem persönlichen Interesse sich auch mit anderen Themengebieten auseinanderzusetzen, ist es für mich eine wichtige Voraussetzung, um die kommunikativen Herausforderungen der Zukunft zu erkennen und zu meistern.

Was rätst du Studienanfängern und angehenden Absolventen für die Zukunft?

Seid neugierig, vernetzt euch, sammelt vielfältige Praxiserfahrung (sowohl in Agenturen als auch in Unternehmen) und vor allem: engagiert euch während des Studiums aktiv im PRSH! 😉

Das Interview führten Frederike Kouker und Verena Scholtyssek (5. Semester Master Kommunikationsmanagement).

30u30Mehr Informationen zur Nachwuchsinitiative #30u30 über Facebook und Tumblr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.