Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

PR(SH)-Interview | Melanie Malczok

© N O V U M  /  W a l t e r  S c h m i d tMelanie Malczok ist selbstständige Kommunikationsberaterin, Medienfachwirtin und staatlich geprüfte Foto- und Medientechnikerin. Sie lehrt zudem Kommunikationscontrolling und Evaluation an der Hochschule Osnabrück. Als Masterstudentin der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster befasst sich Malczok intensiv mit strategischer Kommunikation. Darüber hinaus hat sie sich auf theoretischer Ebene bereits vielfach mit einer kritischen Analyse der Sinnstiftung durch interne Organisationskommunikation auseinandergesetzt.

Melanie Malczok (29) | Selbstständige Kommunikationsberaterin

Public Relations bedeutet für mich durch kluge Lösungsstrategien viel zu bewegen.

Ich liebe meinen Beruf, weil er so vielseitig ist wie kaum ein anderer: verschiedene Menschen, Branchen, Themenfelder – man weiß nie genau, was als nächstes auf einen zu kommt und das begeistert mich.

Die bedeutsamsten Herausforderungen der Zukunft im Bereich PR sehe ich in der Aktivierung interner Ressourcen als aufrichtige Fürsprecher für eine Organisation.

Die PR-Profis der Zukunft sollten vor allem den Mut haben, sich als wettbewerbsrelevanten Faktor für ihre jeweilige Organisation zu sehen.

Eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Kommunikationsmanagement finde ich notwendig. Es geht im Kommunikationsmanagement um mehr als das Entwickeln von netten Konzepten. Es geht darum, Problemstellungen übergreifend mit viel Know-How analysieren zu könnenn. Dafür braucht es Fachwissen, welches beispielsweise in einem Traineeship in der nötigen Tiefe nicht vermittelt werden kann.

Was ich den Studierenden der Hochschule Hannover noch auf den Weg geben möchte
(für ihren weiteren akademischen und beruflichen Werdegang): Breite Employability ist nicht alles. Finden Sie das Thema, dass Sie persönlich fesselt und geben Sie darin 100%. Wenn Expertise und Leidenschaft sich verbinden, entsteht daraus zwangsläufig Erfolg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.