Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Alumni-Portrait | Julia Huhn

Julia HuhnNach dem Abschluss ihres Masterstudiums in Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover stieg Julia Huhn in die Kommunikationsberatung bei Lautenbach Sass ein und wechselte dann zu Henkel, wo sie heute in der Unternehmenskommunikation tätig ist. Als Teilnehmerin der ersten #30u30Initiative 2013 wurde Julia Huhn als “Young Professional des Jahres” ausgezeichnet.

Wie hast du den Berufseinstieg nach dem Studium geschafft? Und was machst du heute?

Ich habe während des Masterstudiums ein Praktikum in der Kommunikationsberatung Lautenbach Sass gemacht, da mich die Schwerpunkte dort sehr interessierten. Nach dem Praktikum arbeitete ich bis zum Abschluss weiter als Werkstudentin und bin dann als Consultant eingestiegen. Nach drei Jahren Beratung, in denen ich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt habe, bin ich zu Henkel in die Unternehmenskommunikation gewechselt.

Wenn du dich an deine Studienzeit an der Hochschule Hannover zurück erinnerst, was vermisst du am meisten?

Ich fand die vielen unterschiedlichen Impulse aus Wissenschaft, Wirtschaft und praktischen Projekten sehr wertvoll für die eigene Entwicklung – und natürlich den Austausch mit den Kommilitonen.

Inwieweit hat dir der PRSH e.V. für deine Zukunft geholfen? 

Der PRSH e.V. wurde erst nach meiner Zeit an der Hochschule gegründet.

Wie schätzt du die Bedeutung einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung im Bereich PR und Kommunikationsmanagement für das Berufsleben ein?

Ich hatte schon zahlreiche Momente im Berufsalltag, in denen ich mit einem Schmunzeln an meine ehemaligen Professoren dachte und mich im Stillen für die tolle Ausbildung bedankte.

Was rätst du Studienanfängern und angehenden Absolventen für die Zukunft

Nutzt die Zeit an der Hochschule, um herauszufinden was euch Spaß macht, wo ihr gezielt eure Kenntnisse vertiefen möchtet und knüpft z.B. über Praktika oder PRSH-Veranstaltungen erste Kontakte. Für mich persönlich war der Start in einer Beratung perfekt, da man so einen Einblick in unterschiedliche Unternehmen bekommen hat und ganz verschiedene Projekte begleiten konnte.

Das Interview führte Oliver Haidukiewicz (5. Semester BA Public Relations).30u30-1024x212


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.