Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Consulting Camp | Was macht der Kleiderhaken im Apfel?

Ein Beitrag von Jan Reinholz (3. Semester BA Public Relations)

ANALYTISCH DENKEN, STRATEGISCH ARBEITEN
Oder: Was macht der Kleiderhaken im Apfel?

Apfel

Hilfe, unser Plakat braucht noch ein Bild!

Eine Vielzahl von Studien hat aufgezeigt, wie wichtig es ist, Werbematerial nicht mit Text zu überladen. Menschen denken in Bildern. Menschen erinnern sich in Bildern. Und gerade als
Dienstleister im Bereich Kommunikation sollte man dem nachkommen. Doch wie lässt sich visuell verdeutlichen, worauf es bei der strategischen Kommunikationsberatung ankommt? Welches Bild soll auf das Plakat des ersten Consulting Camp? Strategie, Kommunikation, Beratung – all diese Begriffe scheinen doch recht abstrakt daherzukommen. Grund genug, sich vorerst davon zu lösen.

Neue Möglichkeiten auf den zweiten Blick

Ein Bild wie das obige dürften auch die Berater von Lautenbach Sass an ihrem Arbeitsplatz vorgefunden haben. Nichtssagender geht es nicht, sollte man meinen. Doch vielleicht nicht auf dem zweiten Blick.

 

DER APFEL ALS AUFTRAGGEBER

Die Grundlage von strategischem Handeln liegt in der Analyse

Nehmen wir einmal an, ein Apfel braucht Hilfe. Er hat sich von seinem Stammbaum getrennt und möchte zu seinen Wurzeln zurückkehren – weiß aber nicht wie. Gemäß den Grundsätzen der Konzeption beginnt man mit einer Situationsanalyse. Sie steckt das kommunikative Handlungsfeld ab und ist die Basis für alle strategischen Entscheidungen.

Welche Eigenschaften hat der Apfel? Welche Stärken und Schwächen nennt er sein eigen? Welchen Möglichkeiten oder Bedrohungen sieht er sich ausgesetzt? Und was genau ist das Problem, dessen Lösung es bedarf?

Von der Aufgabenstellung zur Strategie

Nach strukturierter und erschöpfender Analyse ist die Aufgabenstellung klar: Der Apfel möchte wieder am Apfelbaum hängen. Er möchte sich unter seinesgleichen sein und als Teil des ganzen gesehen werden. Doch alleine schafft er dies nicht.

 

KLEIDERHAKEN IST DIE LÖSUNG

Die Lösung liegt in der Umsetzung der Maßnahmen

Nach der Analyse geht es an die Strategie. Sie beschreibt die analytisch gestützte Handlungsanweisung für den operativen Mitteleinsatz zur Problemlösung. Das Ziel: Seine Umwelt soll den Apfel als solchen Erkennen, mit all seinen Eigenschaften. Die Botschaft: Ich bin ein Apfel, der unter seinesgleichen hängt. Ich bin frisch und knackig, genau wie mein Kollegen. Zielgruppe: Seine Umwelt.

Die Richtung ist vorgegeben, jetzt ist es an der Zeit, das Problem anzupacken. Maßnahmen werden entwickelt. Es wird recherchiert und nachgedacht, gesammelt und geredet, gebastelt und experimentiert. Schließlich ist die Lösung da: Ein Kleiderhaken kann dem Apfel helfen, seine Ziele zu erreichen; seine Botschaft zu senden, wieder am Baum zu hängen. Die Umsetzung beginnt. Der Apfel hängt. Es ist geschafft.

 

UND WAS SOLL DAS GANZE?

BaumDer Kleiderhaken im Apfel als Parabel zur strategischen Kommunikationsberatung

Der Apfel am Kleiderhaken mag vorerst ungewöhnlich daherkommen. Doch wenn man sieht, wie es dazu kam, so ist diese Symbiose durchaus nachvollziehbar. Durch den Dreiklang von Analyse, Strategie und Umsetzung wurde das kommunikative Problem gelöst.

Und wie dem Apfel geholfen wurde, so hilft Lautenbach Sass täglich einer Vielzahl von Kunden, die nicht genau wissen, wie sie ihre persönlichen Ziele erreichen können. Sie sind der Kleiderhaken, der die Kunden an die Hand nimmt, ihnen eine Richtung vorgibt, Lösungen aufzeigt und ihre Probleme löst.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.