Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Alumni-Portrait | Katharina Pauly

11640353_10206961596828732_914859758_oKatharina Pauly ist Referentin für Kommunikation und Marketing bei der PAWLIK Consultants GmbH. Von 2007-2011machte sie ihren Bachelorabschluss an der Hochschule Onsabrück (Standort Lingen) im Fach Kommunikationsmanagement. Danach begann sie 2011 den Master „Kommunikationsmanagement“ an der Hochschule Hannover.

 

Katharina Pauly (28) I Referentin für Kommunikation und Marketing bei der PAWLIK Consultants GmbH

 

Wie hast du den Berufseinstieg nach dem Studium geschafft? Und was machst du heute?

Nach dem Masterstudium habe ich mich bei verschiedenen Unternehmen initiativ und auf Ausschreibungen beworben. Als ich beim Gespräch mit meinem jetzigen Arbeitgeber war, wusste ich sofort: Das ist es! PAWLIK hat sich als Beratungsunternehmen auf die Personal- und Organisationsentwicklung spezialisiert – ein spannender Bereich, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Ich unterstütze inhouse in allen Belangen rund um die Unternehmenskommunikation und das Marketing – von der Pressearbeit über den internen Newsletter bis hin zu Materialien für den Außenauftritt. Auch unseren jährlichen Sales Congress bereite ich mit vor. Eine Mischung, die mir großen Spaß macht.

Wenn du dich an deine Studienzeit an der Hochschule Hannover zurück erinnerst, was vermisst du am meisten?

Mit fehlen der tägliche Austausch mit meinen Kommilitonen und der regelmäßige Wissens-Input aus den Seminaren. Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren unsere Projekte, in denen wir im Team Kommunikationskonzepte entwickelt haben. Die haben nicht nur Spaß gemacht, sondern rückblickend merkt man auch, wie sehr man gemeinsam und aneinander gewachsen ist.

Inwieweit hat dir der PRSH e.V. für deine Zukunft geholfen?

Der PRSH hat mir immer wieder neue Einblicke in die Praxis ermöglicht, z.B. durch Vorträge, Diskussionsrunden und den PR-Karrieretag. Das hat mir persönlich geholfen, weil ich danach genauer wusste, welcher Job für mich infrage kommt. Außerdem war es eine gute Gelegenheit, sich innerhalb der Branche weiter zu vernetzen.

Wie schätzt du die Bedeutung einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung im Bereich PR und Kommunikationsmanagement für das Berufsleben ein?

Ich denke, dass allgemein eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung goldrichtig ist als Basis, um im Bereich PR und Kommunikationsmanagement Fuß zu fassen. Schließlich hat man in kommunikativen Berufen mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun. Dafür ist es wichtig, dem Gegenüber auf Augenhöhe begegnen zu können. Ein akademischer Hintergrund erleichtert das. Das fachlich einschlägige Studium habe ich als sehr hilfreich empfunden, denn die Mischung aus Theorie und Praxis hat mich gut auf den Jobstart vorbereitet. Aber sicher haben auch talentierte Quereinsteiger gute Chancen in der PR.

Was rätst du Studienanfängern und angehenden Absolventen für die Zukunft?

Sammelt Praxiserfahrung vor Eurem Berufseinstieg, damit Ihr wisst, was Euch liegt. Und macht das, wofür Ihr Euch wirklich begeistert. In der Abschlussarbeit wie auch im Beruf.

Das Interview führte Hannah Strobel (MA Kommunikationsmanagement 4. Semester)


Post Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.