Public Relations Studierende Hannover e.V.

   
    

Invasion-Interview: Susanne Klatt

Morgen findet unsere #Bloginvasion bei der Creative Content Group fischerAppelt statt. Regina Kirchmeier hat sich dafür mit der allseits bekannten Videoplattform YouTube auseinandergesetzt. Dabei möchte die Studentin aber noch einen kleinen Ausblick ins Influencer-Marketing mit YouTubern geben. Wir haben unsere Schirmherrin Susanne Klatt nach ihrem Nutzungsverhalten mit Youtube befragt und wollten wissen, wie agenturseits dieses Medium bespielt wird.

Kann YouTube vom Digital Trend zum nachhaltig genutzten PR-Instrument werden?

Youtube hat sich in der Klaviatur der PR-Instrumente inzwischen als fester Bestandteil etabliert.  Bewegtbildinhalte sind aus meiner Sicht der Trigger zur crossmedialen Story. Je integrierter der Content gedacht ist, umso besser funktioniert er.

 

Welche Erfahrung haben Sie schon mit YouTube im Berufsalltag und im privaten Umfeld gesammelt?

Wir füttern unseren Youtube-Kanal regelmäßig mit neuen Produkt- und Markenvideos, die wir für unsere Kunden produzieren. In diesem Sinne funktioniert die Plattform wie ein Newsroom für unseren Bewegtbild-Content. Privat nutze ich Youtube insbesondere, um mir Musikvideos und Lifehacks anzuschauen.

 

Was ist Ihr persönliches „The next big thing“ ?

Ich bin gespannt, was sich an der Schnittstelle von PR und Künstlicher Intelligenz tun wird.

 

Welche Kenntnisse sollten Young Professionals unbedingt mitbringen, bevor sie in den Berufsalltag einsteigen?

Sie sollten keine Scheu vor Social Media haben, experimentierfreudig sein und ein gutes Gespür für Geschichten und ihre Erzählformen haben.

 

Was sind die 3 digitalen Tools, ohne die Ihr Job nicht mehr machbar wäre?

Google, mein Smartphone und unser CRM-System.

 

Zum fischerAppelt-Blog

Zum Xing-Profil von Susanne Klatt

Zum Xing-Profil von Regina Kichmeier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.